sichtbar – Chemtrails

Chemtrails sind keine Verschwörungstheorie, sie sind Verschwörung!

Wir haben bei unserer jahrelangen Aufklärungsarbeit die Erfahrung gemacht, dass Menschen, die den deutlichen Unterschied zwischen normalen Kondensstreifen und Chemtrails wahrnehmen, gerne als „Verschwörungstheoretiker“ abgetan werden. Das ist eine ziemlich einfache Vorgehensweise, dann muss man sich nicht mit unseren Argumenten auseinandersetzen und davon haben wir jede Menge.

Als umgangssprachlich „Chemtrails“ (chemical trails), werden künstliche Schlieren am Himmel bezeichnet, die hauptsächlich aus einem Gemisch von Aluminiumpulver und dem wassersuchenden Bariumsalz bestehen. Die Trägersubstanz ist ein Polymer-Gemisch, dass die Bindung von Barium und Aluminium gewährleistet. Die versprühten Teilchen bilden dann eine wolkenartige Schicht, die sich  zwischen die Sonne und die Erde schiebt.

An dieser Stelle zur weiterführenden Information: Barium wird vom Militär als Aerosol für Luftschlachtsimulationen und als Medium für Hochfrequenzfunk (senden/empfangen) benutzt. Barium wurde für die Röhren der alten TV-Geräte eingesetzt, es vernichtete den Sauerstoff in diesen Röhren und stelle das Vakuum her, durch das der Empfang des Programms gewährleistet wurde. Barium reizt die Muskulatur, das Nervensystem und führt zu Herzproblemen.

Am Himmel werden unserer Recherchen zufolge Nanokristalle versprüht, welche die Atmosphäre in ein technisches Plasma verwandeln. Tagtäglich werden über unseren Köpfen tausende Tonne Nanopartikel aus Aluminium, Barium und Strontium versprüht. An der Stelle sei bemerkt, dass die Nervenzellen im menschlichen Körper untereinander in einer Kommunikation stehen. Diese Kommunikation wird durch Aluminium aufs heftigste gestört. Was das für Folgen haben kann, findet man mit ein bisschen gesundem Menschenverstand schnell selbst heraus.

Aluminium ist ein Nervengift, es manipuliert unser Immunsystem und schädigt die Erbsubstanz unserer Zellen. Es ist in medizinischen Fachkreisen auch längst bekannt und Aluminium wird bei vielen ernsthaften Krankheiten als möglicher Auslöser vermutet. Alzheimer ist so eine Krankheit, die mittlerweile innerhalb weniger Jahre zur Volkskrankheit avanciert ist. Fast die Hälfte der über 90-jährigen ist davon betroffen. Auch für andere Krankheiten, die von einer eingeschränkten Gehirn- und Nervenaktivität herrühren, wie Parkinson, Multiple Sklerose und Demenz wird Aluminium in Medizinerkreisen längst als mitverantwortlich angesehen. Wir nehmen täglich über die Atmung, über die Nahrung und über das Wasser Aluminium zu uns, und Aluminium lähmt nun mal die Gehirnaktivität.

Wissen über die Blut-Hirn-Schranke gibt es hier

Und das Beste kommt, wie immer zum Schluss: es ist nicht so, dass dieses Thema mit den giftigen Ausbringungen am Himmel verschwiegen werden soll.  Wir werden von den entsprechenden Stellen, wie Bundesumweltamt oder vom Planungsamt der Bundeswehr sehr wohl informiert. Der versprühte Himmel, soll lt. diesen offiziellen Stellen für uns alle von Nutzen sein und wird uns als „Geo-Engeneering“ verkauft.Geo-Engeneering brauchen wir ganz dringend zur Verhinderung der Klimaerwärmung, so die einschlägigen Quellen.

Sie wissen es jetzt besser und können selbst recherchieren!

Letzte Beiträge

Erlebnisbericht Gesundheitstag Starnberg

Am einem Sonntag der letzten Wochen, war ich im Rahmen des Gesundheitstages Starnberg eingeladen, einen Vortrag zum Thema Chemtrails zu halten. Der Vortrag war verhältnismäßig gut besucht, das Wetter war ja nicht so toll und viele Interessierte machten sich anscheinend erst gar nicht auf dem Weg. Rund 30 Leute lauschten also meinen Ausführungen unter dem Motto „ Eine Himmelbeobachterin erzählt“.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blog
  1. Ich stelle mich vor Kommentare deaktiviert für Ich stelle mich vor